scandia in California header



[27.12.08 08:23 ]

Weihnachten 2008

So, Weihnachten ist vorbei. Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Fest!

Fotos von Weihnachten

Gingerbreadmen am 27.11.08 sowie Turkey an Thanksgiving

Christmastree-Hunting irgendwo in California am 30.11.08

Hier wurde ja nun etwas anders gefeiert, es war schön, das mal so zu erleben.
Am 24. ging ich mit den Kinder in die Sky Zone, eine TrampolinWelt. Ahhh, war das geil. Ich hab die ersten Minuten mein Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen. :-D Keiner um mich rum und ich fliege glücklich durch den Raum. Hach, schön. Nach 5 Minuten war ich fertig mit der Welt, alter Verwalter. Ich bin auf jeden Fall bald wieder dort.. und hüpfe was das Zeug hält. Irgendwann traue ich mich dann auch, in 'ne Wand zu springen, haha.
Ehm, anschließend war aufräumen / putzen / duschen / chillen / Dinner angesagt und danach ging es in die Kirche. Ich glaube das war jetzt das zweite Mal in meinem Leben, dass ich an Weihnachten in der Kirche war. Es war ganz schön, es war mehr eine Kirche. Also mit Bänken und immerhin elektrischer Orgel, statt Plastikstühle und Rockband. Wurde dann auch ziemlich sentimental als "Gloria in excelsis Deo" gesungen wurde. Geht doch nich. :-(
Anschließend haben die Eltern dann bis ca. 3 Uhr nachts das Haus geputzt. Moahr, da war mit pennen ergo nicht so viel.
Ich habe coole Geschenke aus Deutschland bekommen und mich sehr gefreut! DANKE! <3



Was habe ich noch getan? Meine Sehnsucht nach Hamburg weiter vertieft indem ich irgendwelche Videos bei Youtube angeschaut habe. Hmpf. Geile Stadt! ^^

So, nach unentspannten 3h Schlaf wurde ich von nervigem Kindergeschrei unsanft geweckt. Ja, um 6.13 Uhr wurden die gefüllten Stockings freudig entdeckt und ausgeleert. Um 7 Uhr kam Maggie dann in mein Zimmer gestürmt. Jajaja. Ich fühlte mich wirklich, als hätte ich die vorige Nacht ewig viel getrunken und nun den übelsten Kater. Also: Kaffee! Füll ich mir also meinen Liter Kaffee in meinen Becher und der Papa stellt mir den Baileys daneben. Haha, geil. Das wurde dann auch gleich bitter ausgenutzt. Ich hab noch nie so viel Kaffee an einem Tag getrunken und ich glaube auch noch nie um 7.30 Uhr meinen ersten Baileys genossen. Ja, war lustig. Dann wurden 2h Geschenke ausgepackt.
Was soll ich sagen? Ich hab einen Teepott bekommen. Und ein beiges Seidentuch mit fetter Gestalt in allen erdenklichen Farben drauf bekommen... WTF???? Hab ich mich gefreut. Ehem.



Die Kinder haben Wäschekörbe voll Geschenke bekommen. Verrückt. Und der große Sohn ein 500$ Gutschein für PC Teile. Nicht schlecht. ;-)

Den Tag über wurden dann die neuen Geschenke ausprobiert, gechillt, TV geschaut. Gegen 17 Uhr kamen dann Freunde vorbei und schon bald gab es das große Gans-Essen. Hmm, ich fand die Bohnen lecker und Kartoffelpüree...
Bis um 21 Uhr haben wir Frauen dann Spiele gespielt und der Rest Star Wars geschaut.
Ich habe dann noch entspannt 1,5h meine Kiezdoku "Echt Reeperbahn" geschaut, die mein Daddy mit netterweise auf DVD gebrannt hat. Ahhhhhhh, war es schön. Das King Calavera hat jetzt eine Frau?? Queen Calavera aka Burlesque!? Wie cool. Und es ist in der ehemaligen SCANDIA-Bar? Ahh! :-( ^^ Besser als der HSV Schuppen, haha. Und neben vielen, vielen tollen Gebäuden und Eindrücken, gab es sogar ein paar bekannte Gesichter zu sehen. Hihi. Hach, ich freue mich auf die Heimkehr und auf die erste Party auf'm Kiez. Ohja, großartig.
(Neuster Plan: Sarah am 7.7. bzw. 8.7. in Chicago treffen, dort ein 4-5 Tage chillen und auf zusammen nach Schland! Und wehe ihr seid dann alle gerade im Urlaub oder sonstwohin verschollen!! -.- ^^)

So, heute war ein normaler Tag. Freitag, eben. Maggie hat ihr neues Muffinplatikgeschirrset in der Mikrowelle geschmolzen. "Jaja, Timer auf 1 Min ist richtig"... Schade, dass sie vergessen hat den TimerKnopf zu drücken, haha. Naja, ist ja nix passiert, außer, dass sie traurig war, dass ihre Mama nun doch keinen Muffin bekommt.
Von 16-17 Uhr waren wir auf dem Spielplatz und ich habe mir den Arsch abgefroren, moahr.

Am Abend kamen wieder Freunde vorbei und tralalala, der erwachsene Sohn war mit. Schöner Sohn. :-) Wir haben viele Spiele gespielt, getrunken (scheint so, als darf ich das jetzt häufiger!?) und vieeeel gelacht, hachja. Toller Abend. <3

Morgen geht's wieder zur Karen. Brot backen, Working Out, chillen und Abend ab in 'ne Bar oder Pub. Und ihr Cousin fährt und Hin- und Zurück. Das nenne ich mal 'nen Service. Ergo: Bis Sonntag oder so!

<3



[20.12.08 09:33 ]

Tag 3 - Sonntag, 7.12.2008 - Universal Studios

Haufenweise Bilder aus den Universal Studios

Auf ging es mit der Metro nach Universal City. Schon sahen wir allerhand weitere Touristen, die ebenfalls mit dem Shuttelbusservice von der Bahnstation zu den Studios wollten.
Um 11 Uhr waren wir letztendlich tatsächlich auf dem kostenpflichtigen Gelände. Wow, riesig. Zu allererst machten wir also die Bustour durch die tatsächlichen Drehorte. Uns wurden einige Showeffekte vorgeführt, wahnsinn. Uns Bus ist eine Brücke runtergefallen, es kam die Sturmflut, zwei Autos wurden durch die Luft gewirbelt und fingen an zu tanzen, enorm viel Feuer / Wasser, ein Hai griff uns an, Leute sprangen aus Fenstern, andere wollten uns umbringen, es gab ein Erdbeeben, einen explodierenden Tunnel, einen Zug der auf uns zuraste und in der Mitte zerbrach... Moahr, es war schon sehenswert. Als wir durch die bekannte Wisteria Lane fuhren, in der Susan, Edie, Gabrielle , Lynette, Bree und Co. von Deperate Housewives "wohnen", fing Sarah fast an zu weinen. Wirklich rührend. :-)
Anschließend ging es weiter durch den Park. Wirklich sehenswert waren die Film-Tiere. Erstaunlich, wie die trainiert werden können, wow. Der Affe war am geilsten. *lol*
Wir aßen bei Mr. Chicken oder so. Saueklig, zum Glück haben wir uns ein Essen geteilt.
Es war den ganzen Tag bewölkt und zwischendruch regnete es, zumindest wurde es arschkalt und ich hatte Shorts plus Latschen an. Grausam!! Gegen 18 Uhr machten die ersten Attraktionen zu und somit verließen auch wir um 19 Uhr den Park. Dafür ging es dann wieder zu Hot Topic (cooler Laden) shoppen und dann weiter nach Hause.
Wieder ein toller Tag, der sich sehr gelohnt hat. :-)
(Am Abend war wie gewöhnlich Walk Of Fame und Menschen schauen angesagt. Ich glaub da trafen wir auch Jack Sparrow. Insgesamt drei verschiedene, aber der erste war soooooooooo perfekt, moahr, alter Verwalter. <3 Haben also ein paar Fotos mit den Freaks gemacht sowie weiter Sternchen abgelichtet. (Die Fotos sind alle auf Sarahs Cam, ihr müsst euch gedulden, sorry!))

Heute war ein halber Tag, ich konnte also den Vormittag endlich mal wieder entspannt zum skypen nutzen. Maggie holte ich um 12 Uhr ab und wartete dann über 1h auf den Kleinen. Nirgendwo waren Eltern, sehr merkwürdig. Also fragte ich jemanden und die erzählten mir, dass um 14.10 Uhr Schluss sei. Huh?? Was ist denn das für eine Zeit? Danke, dass mir vorher jemand bescheid gesagt hat. -.-
Dafür habe ich am Nachmittag das GingerbreadHouse gebastelt und tadaaaa, es steht! Wow! Und ich kann stolz behaupten, dass ich alles allein gemacht habe. Alle einzelnen Bauteile gebacken, Zuckerguss angerührt und es zusammengeklatscht. Ooookay, ist etwas schief und etwas viel Zuckerguss, aber es steht!! :-D (Das hat in der Familie hier noch keiner hinbekommen und es ist mein erster Versuch! Gratuliert mir. ^^)

Dekoriert wird es dann hoffentlich nicht am WE, sondern unter der Woche. Dann sind die immerhin schonmal 2h beschäftigt. Haha.
Ich hab wieder Pizza gemacht. Zwei Stuck, yummie. Ein Blech habe ich extra gemacht, da die Eltern nicht mitessen wollten. Ich wette, es ist morgen früh weg!
Heute Abend waren die Eltern auf einer Party. Es kamen noch zwei weitere kleine Mädchen, auf die ich aufpassen durfte. Bekomme 40$ extra für 3h, geil. ;-) Irgendwann kam die eine zu mir und meinte "Wir sind länger auf, als wir eigentlich sollten. Wir müssen jetzt schlafen gehen!" Uh? Okay... :-)
Eben habe ich noch Rosinenbrötchen gebacken, weil in dem Weihnachtsbuch "Das Weihnachtsgeheimnis" von Rosinenbrötchen die Rede war und ich die hier nirgends entdeckt habe. Hab verschiedene Mehlarten genommen, verschiedene Rezepte zusammengemischt, weil wir nicht alle Zutaten im Haus hatten und im Endeffekt sind es die geilsten Rosinenbrötchen, die ich je hatte. <3
Ich glaub ich hab noch nie um Mitternach Brötchen gebacken. ^^


Morgen geht's zur Karen. Weihnachtsshopping, Kekse backen, Gym, Sauna, Jacuzzi und gemütlich was trinken. Also gibt es eventuell mal keinen Blog. Sorrü.

Liebele,
Fabienne.

P.S.: In meinem Zimmer sind 60°F, das heißt 15,56°C. Mir frierts!!!!! -.-
Und Eiskratzen muss ich auch schon. Mit einer Kreditkarte, weil die hier keinen Eiskratzer haben.







[19.12.08 07:47 ]

Tag 2 - Samstag, 6.12.2008 / Hollywood Sign

Heute ein paar mehr Fotos:
Hollywood Sign Tour


Nach einer kurzen Nacht, versuchten wir uns zum ersten Mal an Pancakes (all you can make!). Ich glaube die ersten drei landeten in der Mülltonne, bis wir einen einigermaßen essbaren zustande brachten. Hey, die Pfanne war aber auch scheiße. Die Leute nach uns konnten damit auch nicht umgehen. (Es gab 5 Kochstellen und wir hatten wirklich die beschissenste gewählt. Hmpf.)
Gegen 10 Uhr trafen wir uns draußen vor'm Hostel. Wow, wie viel Grad waren? 30? Extrem geiles Wetter, Shorts und Top und eigentlich noch immer viel zu warm.
Dann ging es auf zum Hollywood Sign. Kleine Walking Tour. Jajaja, AUAAAAAH!!!!! Zuerst ging es mit einem Bus ca. 10 Minuten in die Hollywood Hills. Als wir ausstiegen sah man das Sign erstmal gar nicht mehr. Wir sind durch 'ne noble Wohngegend gelaufen und schließlich halb tot in einer steilen Kurve angehalten, um zu pausieren. Dann ging es weiter und gegen etwa 12.30 Uhr hatten wir einen schönen Ausblick auf das Hollywood Sign. Alles klar, hat sich gelohnt, fahren wir jetzt zurück? Pustekuchen... Wir dachten, es wäre ein Scherz, als unser Tourguide meinte, dass wir bis hinters/übers Sign laufen werden.. Ja, war kein Scherz! -.-
Es war mega anstrengend. Sarah und ich vielen total zurück. Jedes Mal, wenn die Gruppe eine Pause machte, wir ankamen und uns über Pause freuten, liefen sie direkt weiter. Was macht denn das für einen Sinn? Pfft. Zwischendurch waren sie verschollen und wir an einer Kreuzung. Großartig. Glücklicherweise waren dort gerade zwei nette Herren, die die Gruppe gesehen haben und uns den Weg weisen konnten. Uff.
Iiiiiiiiiiirgendwann, gefühlte Stunden später, kamen wir dann endlich oben an. Wir sind tatsächlich noch über Baumwurzeln auf den höchsten Punkt gekrakselt. Wow, was 'ne geile Aussicht. Das HollywoodSign von hinten. ^^ LA is ja riesig, haha. Im Endeffek hat es sich schon gelohnt, aber ich sage euch: Nimmt mehr zu Trinken mit, Sonnencreme, Sonnenbrille und bequeme Schuhe! (Die ich ja definitiv nicht hatte, weil die schön im Zimmer in Sacramento standen.. Moahr.)
Zurück fuhr trotz aller Hoffnungen kein Bus. Wir sind gewandert. Okay. Und wieder war die Gruppe weg. Hachja. Gegen 16 Uhr waren wir wieder im Hotel. Tot. Wirklich!
Den restlichen Tag waren wir für nichts zu gebrauchen. Erst am Abend ging es dann den Walk Of Fame entlang und in einige Läden. Dort habe ich auch gleich einen geilen St. Pauli Pulli, nur eben ohne St. Pauli vorne drauf, gefunden. <3 Konnte ich auch runterhandeln, weil wegen nur Bargeld dabei und nicht ausreichend (War echt so! ^^).
Anschließend trafen wir kurz ein paar Mitbewohner, schnackten etwas und ab in die Heia.

Heute war ansonsten ein normaler Tag. Meine Nachbarin hat mir orignal Nürnberger Lebkuchen vorbei gebracht. Hach, ist es schön. Am Abend waren wir bei Sean und Serena. Die ist im dritten Monat schwanger und nur am essen. Sehr sympathisch. ^^ Waren ca. 10 Leute.. Wii gespielt und geschnackt.
Morgen ist ein halber Tag, also baue ich am Nachmittag mit den Kindern das GingerbreadHouse. So und wehe es steht nicht...

<3
Fabienne






[18.12.08 07:27 ]

Weiter geht's... Ich will zurück nach LA! ;-)

So, zurück aus dem Urlaub. Nun gibt es tageweise einen neuen Blog, weil ich definitiv nicht die Zeit habe, alles auf einmal zu machen, euch widerum aber auch nicht so lange warten lassen möchte..

Freitag, 5.12.2008 - Anreise

Sagenhafte vier Fotos aus Los Angeles (5.12.2008)

Gegen 12.30 Uhr fuhr Kathryn mich zum Flughafen. Ich hab meine Laufschuhe vergessen, aber was solls. Eingecheckt und vergeblich den Platz auf dem Flugticket gesucht. Freie Platzwahl! Aha.. Saß dann zwischen zwei dicken schwarzen Weibern, aber die eine hat mir immerhin McNuggets angeboten. ;-)
In LA angekommen war es erstmal doch ziemlich kalt. Ich musst noch locker 1h auf meinen Bus warten, der mich zur Union Station bringen sollte. Wow, der Flughafen ist so riesig, wir haben an jedem Terminal gehalten und somit über 30 Minuten gebraucht, bis wir vom Flughafengeländer runter waren. Dann folgten weiter 45 Minuten, bis ich endlich bei der Unionstation ankam. Auf der Anleitung vom Hostel stand, ich solle ein Zugticket für 1,25$ kaufen. Man konnte dort allerdings nur aus ca. 10 Bereichen 5000 verschiedene Ziele auswählen, generell aber nur 6 einsehen. Ahhhh! Nach 5 Minuten hatte ich keinen Bock mehr und fragte jemanden. Mit der Metro / Red Line hat es dann auch geklappt! Weitere 15 Minuten Zugfahrt und aussteigen direkt Hollywood and Vine. Nachdem ich meinen Koffer die drei (!) Treppen hochgeschleppt hatte, trat ich direkt auf den Walk Of Fame. Woahhr! Geil! <3 Die 6 Blocks zum Hostel kamen mir eeeewig vor. Mein Arm war am sterben, obwohl in meinem Koffer ja kaum etwas drin war (Sarah brachte mir schließlich meinen restlichen Kram aus Atlanta mit!).
Einchecken, kurze Führung durchs Hostel, heißen Tee trinken (obwohl doch total heiß und ausgetrocknet, aber Cola Automat ging gerade nich) und entspannt auf's Bett legen. Dann der Schock: Big Boy kommt doch nicht. Ahhhh! Es war gerade 21 Uhr, was sollte ich machen, bis Sarah da ist. Also habe ich mir 45Min Internet für 5$ gekauft und sämtlichen Leuten geschrieben, StudiVZ ging nicht.. Es folgte allerhand Messages und im Endeffekt sagte Big Boy nun doch, dass sie am Sonntag fliegen. Meine Güte, deswegen wurde doch der Urlaub geplant, wow.
Zwischendurch wieder kurz auf dem Bett chillen, Mitbewohner kennenlernen und dann draußen mit einigen der Besucher chillen und Bier trinken. Es waren wirklich Leute aus aller Welt dort.. Norwegen, Schweden, Dänemark, England, Frankreich, Deutschland, Australien, Canada, China.. was weiß ich. Wow. Die Schweden waren total lustig, nette Leute.
Gegen 1 Uhr kam dann endlich die Sarah an. Ahhhh! Hab ich mich gefreut. <3
Gegen 2.30 Uhr sind wir totmüde ins Bett gefallen. Hach.

So, und auch ich werde mich jetzt in die Heia begeben, nachdem ich gerade ewig an diesem Lebkuchenhaus gebastelt habe. Also, an den Wänden, dem Dach, etc. Alles schief und krumm geworden beim Backen, aber hey, ich mach das schon irgendwie. Notfalls pfeile ich das mit der Nagelpfeile gerade, bis es von alleine steht. ^^
Zuvor waren wir noch auf einem Weihnachtskonzert in der Highschool vom Stewart. Das war irgendwie schön. Ich konnte fast alle Weihnachtslieder aus Deutsch mitgröhlen. :-D

LIEBELE!!!
~Enni

P.S.: Ich entschuldige mich für meine unglaublich spärlichen Ausdruckskünste in der deutschen Sprache. Oo Wow!
Gratis bloggen bei
myblog.de