scandia in California header



[25.11.08 04:06 ]

Happy Birthday to me...

Man, bin ich alt... Ich wollte immer nur 19 sein, nie 20. Hmpf.
Auf jeden Fall DANKE für all eure Karten, Päckchen, SMS, Mails, Studi/Facebook/MySpace-Kommentare, Anrufe und persönliche Glückwünsche! <3
Ich hab mich wirklich sehr drüber gefreut. Bin also doch noch nicht ganz vergessen in der Heimat. ;-)

Hier also mal ein Foto von meinen ganzen tollen Geschenken:


Es fehlt ein wirklich hübsches, silbernes Sternarmband. Ich trug es am selben Abend und verlor es. Manno! Sorry, Lea! :'-(

Fotos von meinem Geburtstag (Geschenke, der Morgen, Party)

Marching Bands @ irgend’ner Highschool am 15. November 2008

Donnerstag Abend wurde Lea aus ihrer Familie gekickt, also zog sie spontan mit all ihrem Kram in mein Zimmer ein. Wir fuhren einkaufen, schließlich sollte es zum Geburtstag ja leckere Pizza und deutschen Kuchen geben. Ich weiß auch nicht genau, wie wir insgesamt auf 75$ kamen, whatever. ^^
Um 23.30 Uhr ging es zu Bett. Lea wollte ja wach bleiben, bis Mitternacht ist, aber ich war müde. Haha, klar bin ich wach geblieben. (Danke, Glo für die pünktliche SMS! <3 Handy war lautlos, keine Sorge. ^^) Naja, Lea hat gepennt. *lol*
Morgens dann wie gewöhnlich aufstehen und keinen interessiert irgendwas. Ui. Komplett anders als in Deutschland. Da ist doch der Morgen der aufregende Teil des Tages: Geschenke, alle Menschen sind lieb zu einem. Aber hier passiert nichts. Haha, verrückt. Maggie hat auch schon verwirrt reagiert, als ich morgens an ihrem Geb auf sie zugestürmt kam. Hmm, whatever.
Zumindest Lea kam mit einem kleinen Törtchen inkl. Kerze und Geschenk in der Hand ins Esszimmer. Da meinte dann auch der Rest aus Verzweiflung "Happy Birthday".
Der Vormittag war dann eher "stressig". Kuchen backen, bei Target shoppen (Zucker war leer und wir brauchten auch noch ein Outfit für die Party ^^), Glückwünsche lesen und theoretisch auch noch duschen und Haare glätten.
Bis 17 Uhr war so gut wie alles geschafft und dann ging es auch schon los die Pizzen zu belegen.
Alle fanden die Pizza richtig klasse, genau wie den Kuchen. Mhmm. <3
Dann bekam ich das Geschenk von meinen Gasteltern. Kathryn meinte zuvor, dass ich es zurück geben kann, wenn ich es nicht mag und dass sie sich sehr unsicher ist. Aber sie will auf jeden Fall meine Reaktion sehen.
Hahaha, ich habe so gelacht. Lea auch. Alle.
Aaaaalso... Kennt ihr Strampelanzüge? Ja. So, hier gibt es sowas als Schlafanzug. Maggie hat sowas. Ganz kuschelig, angenähte "Schühchen" oder ABS-Socken, vorne Reißverschluss. In Rot. Mit Affen. :-D
Lea und ich waren ein paar Tage zuvor bei Target und sahen diese Teile. Eigentlich wollten wir uns ja beide einen kaufen, aber hey, das ist ja mal total unsexy und... wir sind erwachsen. Aber auf der anderen Seite sind die echt warm und bequem. Und ich meine ich stecke hier vorm zu Bett gehen meine Hose in die Socken, weils saukalt wird. ^^
Wie auch immer, geiles Geschenk. *lol
Ansonsten habe ich ein Packet von meinen Großeltern geöffnet. Jägermeister!!! Wie geil. Haha. Hauptsächlich Süßigkeiten, selbergebackene Kekse, Niederegger Marzipan Schokolade zum Esse und zum Trinken und das auch als Cappucino, geiles Duschgel und Ingwer-Tee. <3
Der Rest musste erstmal warten. Sorry. :-)
Lea und ich machten uns fertig. Auf zum Empire in Sacramento. Black and White Party. Taken trägt weiß und Single schwarz. Hab ich weiße Klamotten??? -.- Im Endeffekt sind Lea, Karen und ich alle schwarz/weiß gegangen.
Und yeah, ich musste auch keine 15$ Eintritt zahlen. Dachte ich versuche mal die Geburtstagsnummer. ^^ Na toll, der Club war kacke. Um an die tollen Bars zu kommen, muss man tatsächlich den Perso vorzeigen. Die andere Bar sah ja so schon total vergammelt aus. -.- Musik... Rnb und HipHop!? Also sind wir um 1 Uhr wieder raus und zu Karen gefahren. Sie ist auch AuPair, aber nicht mit einer Agentur hier und auch nur mit einem Touristenvisum, arbeitet aber für ihren Cousin. Und hat eine eigene komplett neu eingerichtete und renovierte Wohnung mit zwei Schlafzimmern, zwei Bädern, Küche, Wohnzimmer, Arbeitsbereich und Balkon in Sacramento Downtow. Wtf?? ^^ Da haben wir dann bis um 4 Uhr DVDs geguckt. Bzw. ich habe einen Film geguckt, die anderen haben gepennt. Haha.
Der Rückweg war gefährlich. Es war soooooooooooooooo neblig! Alter! Wir sind echt mit höchstens 25mph auf dem Freeway gefahren. Hat dementsprechend auch ewig gedauert bis wie heim waren.
Wir lagen bis mittags 12 im Bett. Ich hab mal wieder übelst die Erkältung und alles ist kacke. Haha. Kaum bin ich 20, kann ich nicht mehr feiern gehen, ohne mich am nächsten Tag wie ein Stück Scheiße zu fühlen. Und ich habe NICHTS getrunken. ^^
Samstag war dann eher ein Chilltag. Okay, Hausputz war angesagt. ENDLICH! Sieht schon um einiges besser aus, aber ich muss noch viel mehr wegwerfen. ^^
Danach hab ich ein weiteres Päckchen von meinen anderen Großeltern geöffnet. Selbergebackene Kekse, Rocher, Rafaello, Giotto, Multivitamin-Tee, vieeeeel Niedereggern Marzipan.. Geil! <3
Der Vater kam mit drei weiteren Päckchen und einer Karte zu mir, die gerade von der Post abgegeben wurden. Juhu! <3 DANKE!
Das musste aber auch erst mal wieder warten, weil Lea abgeholt wurde. Sie wohnt offiziell noch bei mir, aber ist schon bei den Phillips, wie cool. Ahh, Bewegungsfreiheit. Ich konnte wieder mein Zimmer betreten. *lol* (Sarah, es tut mir echt leid, dass ich über einen Monat Dein Zimmer belagert habe. Mir waren schon 3 Tage zu viel. Haha! Respekt...)
Internet, E-Mails lesen, skypen, ein weiteres Päckchen aus Norwegen öffnen. Awww, danke Schatzühpiuh! <3 Ein ganz besonderer Schal, Sternchenohrringe und eine Kette bzw. ein Medaillon, dazu ein Brief und eine Geschichte. Mhmm. :-)
Dann musste ich Dinner machen. Lea und ich haben Mittwoch Spätzle gemacht und eingefroren. Also schnell ne Soße zusammengehauen, Käse drüber und ab in den Ofen. Die Familie hat es geliebt. Sie wollen jetzt auch eine Spätzlepresse kaufen und unbedingt häufiger Spätzle essen. Haha, Sssspäähtsllllllah! Gerne. ;-)
Anschließend haben wir "A Christmas Story" geguckt. Ich wäre lieber pennen gegangen, aber die haben den nur wegen mir eingelegt. Nagut. Hab tapfer bis kurz vor 10 durchgehalten, habe dann noch Msgs beantwortet und ab ins Bett.
Sonntag wurden dann die restlichen Packete geöffnet.
Atlantaaaaaaaaa / Sarah: schwarz/pinke Sternchensocken, schwarz/pinkes Nietenarmband, Earplugs (yeah ^^) und ein Ohrringset. Das Rockerpacket. Haha. DANKE! :-*
Hambuuuuuurch / Bruderherz: gemahlene Haselnusskerne (!? :-D), Marzipan, Schokolade, Nutella to Go!, einen neuen Kalender für 2009 und das passende Parfum zu dem Duschgel. Muih. DANKE!
Ammersbek / Eltern: Yeah, neue Kuschelhausschuhe, Pyjama (man, is kalt hier ^^), passende Bodylotion, Maggi (Käsespätzle), Baileys, Niedereggern Getränk (hauptsache Allohol! Haha.), Rafaello. Perfekt. (Sowie das vorige Paket: Kuschelsocken, ein Buch ^^, Süßigkeiten, Sylt Bonbons, Taschentücher.) Danke! <3 <3

Hachja, mit so viel hätte ich nicht gerechnet. Wirklich. :-) Vielen Dank an euch alle. <3

Von voriger Woche muss ich nichts berichten, außer dem Wochenende. Samstag fuhr ich mit der Mutter sowie Maggie und Ben in einen WesternStore und habe mir ziemlich geile Cowboyboots gekauft. Sie waren doppelt so teuer, als ich eigentlich ausgeben wollte, aber hey, ich hab originale aus California. So! ^^
Danach fuhren wir durch Loomis, waren auf 'ner Ranch und sahen... NICHTS. Berge, vereinzelte Häuser, Palmen, vertrocknete Gräser. Wow. Aber trotzdem irgendwie total schön. :-) (Fotos kommen bald! …wenn mein ersteigerter Kartenleser von Ebay endlich eintrifft. ^^)

Am Nachmittag gegen 15 Uhr ging es zu einer Highschool, deren Name ich jetzt gerade vergessen habe, aber sie war 1h Autofahrt entfernt, da Little Stewart einen Auftritt mit seiner Marching Band dort hatte. Es waren 15 (!) Marchingbands dort. Ahhhhhhhhh! Ich saß auf einer schmalen Stadionbank. Es war eiskalt, nicht nur am Arsch und spätestens nach der 5. Band laaaangweilig. Boahr. Um 23 Uhr waren wir wieder zuhause. <3
Meine Familie ist krank. Mit Ben fing es an, dann lag die Mama flach und jetzt Maggie und ich. *krächz* Ich bin seit ich angekommen krank und jetzt wird’s noch schlimmer. Immerhin haben die mir endlich mal Medikamente gekauft. Und Sarah hat ne Heizung bekommen! O.o I will au!!! :-D

Haunse rein! :-)




[15.11.08 04:14]

Vegaaaaaaaaaas, baby! ;-)

Freitag war also das große Dinner mit Lea's vermutlich neuer Gastfamilie. Es war ein entspannter Tag, alle fanden meinen Kuchen sehr lecker. Blechkuchen = Cookies in den USA. Pfft, alle verrückt. Nur weil der mal ordentlich gebacken war. Haha. Achso und in den USA kennen die keine gemahlenen Haselnüsse. Haben die Verkäufer mich doof angesehen. :-D
Die kleine Tochter von den Phillipps sieht genauso aus wie Maggie. Sie kam irgendwann ins Zimmer und ich fragte mich, seit wann Maggie diesen Jogginganzug habe und wieso sie jetzt ihre Klamotten gewechselt hat. :-D Na das kann ja was werden. Die Familie tritt jetzt Leas Agentur bei und dann kann sie bleiben. Rockt gerade 6 Tage Mexiko. Die Sau. ^^
Die beiden Vaddis haben sich erstmal mit Whiskey und Zigarre draußen auf die Veranda gesetzt. Und die Muddis haben Wein getrunken. *grummel
Samstag sollte es zum Football gehen. In Davis. Ich dachte ja, dass wir um 15 Uhr los fahren, aber es tat sich nichts, naja. Um 16.30 Uhr machten wir uns auf den Weg, den Phillipps Papa abholen (Haha, der ist sooo cool!) und das Haus anschauen (Geil! Riesiges Treppenhaus mit zwei Treppen gegenüber...) und dann weiter nach Davis. Jaaaaa, im Radio hieß es dann, dass "unser Team" verloren hat. Meine Gastmama hat die Zeit vercheckt. Das Spiel ging um 15 Uhr los (Ach? ^^). Mein Gastpapa war so enttäuscht. Das tat mir so leid. :-( Ohmanno.
Lea und ich gingen dann in ein Restaurant in der Nähe und aßen Nachtisch. Zum Glück meinte Kathryn, dass wir uns besser etwas teilen sollten. Alter war es viel. Aber lecker.
Sonntag Morgen war großes Skype-Familientreffen angesagt. Ach, war das schön. Zum ersten Mal seit 4 Monaten meine Großeltern wieder gesehen. <3
Ansonsten weiß ich gar nicht mehr, was ich den restlichen Tag gemacht habe. Hmm.. Nix vermutlich. Am Nachmittag kamen zumindest Freunde mit ihren Kindern und Eltern vorbei. Ah, waren die "Großeltern" lieb. <3
Die restliche Woche passierte nichts Außergewöhnliches. Dienstag war ich mit little Stewart bestimmt 45 Min im Supermarkt und hab meine ganzen Back- & Kochzutaten gekauft. Mittwoch morgen wurden also Kekse gebacken. Ähh, ja. Geht so. ^^ Am Abend habe ich wieder mal gekocht und alle fanden es sehr lecker. Donnerstag Morgen brachten wir das Auto in die Werkstatt. Endlich Klimaanlage und Heizung. Juhu. :-)
Und Donnerstag Nachmittag war das erste Mal, dass Ben sich nicht über den Fußmarsch beschwerte. Irre!
Ich erhielt ein Päckchen von meinen Eltern, aber ich öffnete es noch nicht. Kann ja zum Geburtstag sein! ;-)
Und einen Brief von meiner Bank... Also sehe ich online mein Guthaben ein und dann der große Schock: Ahh, irgendwer hat 820$ von meinem Konto abgebucht!! Meine Gastmutter hat sich aber total lieb gekümmert und mit mir rumtelefoniert, meine neue Bank hat extra einen Übersetzuner in die Leitung geholt und im Endeffekt wurde der Scheck, den ich mir selber geschrieben habe (mein Geld ist noch bei der Suntrust in Atlanta, aber die Bank gibt es hier nicht. -.-) wieder zurücküberwiesen. Suntrust anrufen ging nicht, da die durch ihre Zeitverschiebung schon geschlossen hatte.
Heute dann wieder angerufen. In Suwanee: ein netter Herr, der mich weiterleitete. Dann eine sehr unfreundliche Zicke, die mir auch nicht wirklich helfen wollte. "Ja, da müssen sie woanders anrufen!!" Ähh, ja, wo denn?? Weiterleiten oder so? -.- Ich will doch nur mein Geld! Ich meine, hey, das passt mal gerade gar nicht. Ich hab noch keine Unterkunft für meinen Urlaub! O.o So, ein paar andere Nummern getestet und ca. 30 Min mit Tonbandansagen gekämpft (Alle verrückt hier. -.-), bis ich endlich erfuhr, dass auch diese Nummer mir nicht hilft. Toll. ^^ Letzter Versuch und der war dann auch erfolgreich. Außer, dass ich kein Wort verstand, weil die Tante so enorm leise und schnell sprach, obwohl ich ihr immer wieder erklärte, dass Englisch nicht meine Muttersprache ist und ich kein gehobenes Bankenglisch spreche. Haha. Mein Gastvater hat das dann geklärt. Uff. Ich habe mich beim Scheck um ca. 2 Dollar vertan. Daraus folgten dann 35$ Bearbeitungsgebühr von Suntrust und 7$ Bearbeitungsgebühr von Wells Fargo.
Ich heute also großartig mit dem Fahrrad zur Bank gefahren (Ja, hört, hört! ^^ Seit 4 Monaten zum ersten Mal und ich kann es noch UND habe überlebt!) und zufällig den Herrn auf dem Parkplatz getroffen, bei dem ich meinen Account hier geöffnet habe. Der wollte nur kurz wissen, wie alles läuft und ich hab ihm die ganze Geschichte erzählt. Haha, dann hat er seine Mittagspause spontan abgebrochen und mir geholfen. Er hat mir meine 7$ zurücküberwiesen, mit der Suntrust telefoniert und auch die werden mir meine 35$ zurückerstatten. Ahh, wie geil! Ich Glückspilz. :-D
Also erneut einen Scheck eingelöst und dieses Mal wohl die richtige Summe genommen. Die Leute sind hier sooo gechillt drauf, es ist der Hammer. Dieser Bankmensch am Schalter hat erstmal ewig mit mir über das Leben geredet und mich mit High-Five und ein einem lauten „Welcome to California, dude!“ begrüßt, sodass echt jeder in der Bank das mitbekam. Haha. Er möchte ab jetzt immer meine Bankangelegenheiten für mich regeln. ^^
Hoffentlich ist das Geld morgen da, damit ich endlich weiter buchen kann. Aber irgendwo glaube ich nicht dran… :-(
Achsoooo, genau. Sarah und ich sind vom 5. bis 14. Dezember in Los Angeles und Las Vegas. Yeaaahhh!!! Isset geil! <3 Also wir haben halt beide 'nen Flug. Aber kein Hotel oder so. *lol* Wir armen Schlucker. Wir wissen, wo wir bleiben wollen und hoffen einfach mal, dass es nicht ausgebucht ist, bis ich das Geld von allem auf dem Konto habe. Drückt uns die Daumen. ;-)
Endlich wieder geile Menschen um uns herum, endlich wieder Konzerte, endlich wieder rocken! Wat freue ich mich. Hihi. Biiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiggy!!! Hail, hail se Big Boy, hail hail und so weiter. ^^
Wir haben unglaublich viel auf dem Plan, ich bin gespannt, ob wir wirklich alles schaffen, aber ich glaube es nicht. :-(
Universal Studios, (Warner Bros Studios), Disneyland (nicht unbedingt), Hollywood Sign, Walk of Fame, Beverly Hills, Port of LA, Vincent Thomas Bridge, Venice Beach oder Malibu, Santa Monica, Walt Disney Concert Hall, U.S. Bank Tower, LA Union Station, Grand Canyon, Death Valley , Show in Vegas, 2x Big Boy, Vegas + LA angucken und vielleicht auch noch schlafen. Also, zumindest würde ich all das gerne sehen. Ich weiß nicht, wie es mit Sarah aussieht. ^^
Hab ich irgendwas total wichtiges vergessen??
Ich fange jetzt mal an alle Tage genau zu planen. Ich glaube das ist am besten. Ansonsten chillen wir nur. Oh no. ^^

Macht's gut, meine Lieben. <3




[7.11.08 04:26 ]

Neues Layout, yeah!

Wohouw, Überraschung! Neues Layout. Finally! :-)
Veränderung in meinem Leben ist somit noch ein Stückchen deutlicher.
Hoffe natürlich, dass es euch gefällt. Es gab freilich mehrere Versuche und regelmäßige Frustsituationen / Wutattacken, aber im Endeffekt finde (zumindest) ich: Es hat sich gelohnt und war die Mühe wert.

Hier auch schon die ersten Bilder aus Kalifornien.

Flug Phoenix / Arizona nach Sacramento / California am 19. Oktober 2008

Cultural Care Treffen: Maisfeldlabyrinth am 26. Oktober 2008

Downtown Sacramento + Old Sacramento am 2. November 2008


Dienstag (4.11) hat mein lieber Bruder Geburtstag und ohoooh, mein Päckchen ist rechtzeitig angekommen. Wie schön! :-) Ich konnte die Geburtstagssms schon entspannt den vorigen Nachmittag schreiben, aber feiern tat ich natürlich erst nach "unserer" Zeit hier. Hihi.
Ich habe es geschafft endlich das komplette Geld aus Atlanta auf mein Bankkonto hier zu transferieren, da es die SunTrust in Kalifornien ja nicht gibt. Es kann ich wieder entspannt shoppen. :-)
Den Vormittag hatte Maggie Gymnastik und wir haben Stoffsticker bemalt. Irre. :-D
Am Abend musste ich dann mit Ben zu Gymnastik. Das hat mir gar nicht gepasst, da ich die Wahlen gucken wollte. Aber die Eltern wollten eben auch auf eine Wahlparty. *grummel*
Als ich um 20 Uhr zuhause war, sagte CNN schon, dass Obama gewonnen habe. Ahhh, geil. Wie glücklich, ich bin. Und wie niedergeschlagen meine Gasteltern waren, als sie nach Hause kamen. Der Papa hat gar nicht mit mir geredet und die Mama meinte nur "Well... I pray that those people are right and that this man is good for our country!" und ist in ihr Zimmer gegangen. Ui. Fands dann irgendwie auch komisch mit dem Vater weiter schweigend vorm TV zu sitzen und bin pennen gegangen. In meinem neuen Bett und meiner neuen Bettwäsche. <3 ^^ Zwischendurch hat mich die Gastmama noch von der Wahlparty angerufen und erzählt, dass sie eine neue Gastfamilie für Lea hätte. Das ist cool. Freitag ist hier also großes Dinner und alle lernen sich kennen.
Mittwoch war wieder ein ganz normaler Tag. Tanzen, zu Fuß zur Schule, chillen, skypen, Lea treffen (Sie muss mit den zweijährigen Westen immer 1h Auto fahren, damit er Mittagsschlaf macht! o.O Diese verrückten Amis. Pfft!), zu Fuß von der Schule zurück (Haha, ey, das is vll knapp über 'ne Meile und die sind nur am rummeckern, hammer!) und Hausaufgaben machen.
Abends gings mit Lea zu Target. "Lass ma ohne Portmonai gehen!" -"Äh, nee!!!??" Ich LIEBE Target. Haha. Ich hab mir tatsächlich Handschuhe gekauft. Das Lenkrad ist morgens immer so kalt. *lol* Und einen Spiegel. Einen großen für mein Zimmer. Keine Ahnung, wie der an der Wand hängen soll, aber ich bin ja gut im handwerken. :-D Süßigkeiten konnte ich natürlich auch nicht widerstehen. *grummel* Und dem Glätteeisen, was ich in ATL schon hatte auch nicht. ^^

Wusstet ihr, dass Ville Valo (Das ist der Sänger von der finnischen Band HIM, falls ihr mich nicht gut genug kennt!! :-D) "Moto Moto" in "Madagascar" synchronisiert?

Woahr, muss ich haben! *lol* Wer kann mir die DVD besorgen? :-D

Donnerstag war Owen (der kleine süße Nachbar) bis 12 Uhr hier. Cool, konnte ich gechillt am PC hocken und Bilder bearbeiten. Meine Pause war dann eher langweilig. Am Nachmittag waren die Kinder anstrengend, beide sollte Hausaufgaben machen und haben nur Scheiße gemacht. Da kam dann sie Mama runter und hat rumgemeckert. Fein. Zum Abendbrot hat der Vater wieder ein Tischgebet gesprochen, wie jeden Tag, in dem er Obama "alles Gute wünscht" und hofft, dass es richtig war, dass er die Wahl gewonnen hat. Na, immerhin. :-)
Jetzt habe ich nichts zu tun, wow. Keine Bilder mehr, Seite ist fertig, hmm.. Einen Brief an Aarun schreiben, ohja. Und tanken, oder wir laufen morgen wieder zu Fuß. Haha, die drehen frei.

Erzählt mir was aus eurem Leben, was ihr über meins denkt, wie ihr mein Layout findet, meine Fotos, was euch interssiert hat, wovon ihr mehr hören wollt... whatever.
Knutscha,
scandi






[4.11.08 06:50 ]

Update + Versuche des Einlebens / Einrichtens

Die Seite ist geupdated, wow, hat lange genug gedauert, oder? Contact, My Hostfamily, etc. Schaut euch entspannt um.

Martin Luther King Museum am 11. Oktober 2008

Umgebung Suwanee (26.09.2008)

DVD-Abend bei mir am 26. September 2008

Aussichtsplattform Westin am 18. Oktober 2008

Zoo am 12. Oktober 2008

Freitag war nun also Halloween. Ich hatte um ehrlich zu sein etwas Angst, dass die Familie irgendwas verrücktes mit mir anstellt, aber alles ist gut verlaufen. Ich bin brav am Abend mit den Kindern Trick or Treat gegangen und es war ein entspannter Tag. Am Nachmittag wurden Grabsteine bemalt (Maggie hat ihren komplett schwarz gepinselt, sodass man ihn abends nicht sah ^^) und später Kürbise ausgehölt und mit feinen Gesichtern verziert. Als würden Kinder das hinbekommen!!! -.- Ich habe drei Kürbise gebastelt, die heute in den Müll gingen. Es hat mich locker 2h gekostet. Grahr! Whatever...
Am Abend kam dann noch mein neues Bett. Ist es geil! Schön bequem und groß. Jetzt haue ich nicht mehr überall gegen oder falle halb raus (davon wacht man auf ^^).
Am Samstag Morgen kam Maggie vor Aufregung um 9 Uhr in mein Zimmer gelaufen. Das geht so mal gar nicht. Ich hätte schlafen können (vll tat ich es auch...). Wie auch immer, um 10 Uhr waren wir in der Eishalle, Geburtstag feiern. Uiuiui, alle waren am frieren, mir war warm. Ich mag Eislaufen. Ich hatte als einzige Hockeyschuhe an, haha. Ich stolper mit der Zackenkacke da vorne dran doch immer. :-D War alles total süß gemacht, mit Spielchen zwischendurch, Happy Birthday Durchsagen und einer Blinkenden Happy Birthday Laufschrift. Danach gab es dort im Party Room Pizza, Eis, Trinken und Kuchen. Für die Kinder! -.- Ich habe einen Muffin gegessen, vom Muffin Kuchen. War der eklig.
Danach ging es mit Lea zu Walmart. Wie aufregend, haha. 3 Kerzenständer, zwei schwarze Rosen, Kissenbezüge, Wanduhr, Haarknotenentferner (Haha, gute Übersetzung. Mein Deutsch wird von Tag zu Tag besser. Vielleicht sollte ich mal eine Liste machen, was hier teilweise schon für ein Mist rausgehauen wurde. :-D), Schere und 50 Teelichter. Mein Zimmer wird richtig gemütlich! Irgendwann... ;-)
Sonntag Nacht wurde die Zeit umgestellt. Wow, länger schlafen, wie schön. Eventuell war Bowlen mit Lea angesagt, oder eben Kirche. Als ich mit Duschen fertig war, war die Familie bereits in der Haustür. Okay, also keine Kirche, soll mir nur Recht sein. ;-) Lea hat die Zeitumstellung vercheckt und somit auch die Sache mit dem Bowling. Habe ich also die Zeit genutzt um ausgiebig mit Deutschland / Norwegen zu skypen. Gegen 14.30 Uhr machten Lea und ich uns auf den Weg nach Downtown Sacramento. Es gibt dort nichts!? ^^ Waren nach 1h fertig und sind dann weiter nach Old Sacramento. Oh mein Gott ist es schön! Ich könnte den ganzen Tag einfach nur da sitzen und schauen. Boahr. <3 Natürlich habe ich Bilder gemacht. Und es werden sicherlich noch viele weitere folgen. Und es gibt dort super viele Schnick-Schnack-Läden, mhm, perfekt. Danach gabs Dinner mit meiner Familie. Wir haben sicherlich 2h einfach nur geredet. Über alles mögliche, hauptsächlich über Leas doofe Familie. Ich bin gespannt, wie alles wird. Ob sie wechselt und ob ich somit wieder allein hier bin... Bin ich glücklich mit dieser Familie, kann ich da nur sagen. Wow!
Montag: Wieder Regen. Noch zwei Kissen kochen, dann bin ich mit allem durch und kann mich überall hinkuscheln. Tolles Gefühl. Ansonsten war es ein ganz normaler Tag. Naja, ich hab zum ersten Mal Ben geweckt, hat gut geklappt. Dann war ich mit Maggie einkaufen. Gemahlene Haselnüsse... Haha, dier Verkäufer haben mich angeguckt, als wäre ich von 'nem anderen Planeten. Hätten sie noch nie in ihrem Leben gesehen. Schade... Wie krieg ich die denn nun klein ohne Shaker / Pürrierstab? Hmpf. Am Wochenende wird Kuchen gebacken. Ordentlicher Kuchen und nicht so'ne Fertigwabbelpampe. Die Pause über war wieder skypen angesagt. Dann habe ich ab Abend gekocht. Alles frische Zutaten und sehr gesund. Fanden alle lecker und haben sich nachgenommen. Sehr schön, ich darf öfter kochen, wenn ich mag. Dafür muss ich dann keine Hausaufgaben machen / auf die Kinder achten. Ist also alles geregelt. Nach dem Abendbrot wieder 2h geskypt. Ahhh, Sarah kommt am Samstag. Ist das geil! Ich freu mich so. Meine Schnuggeltante aus Atlanta, perfekt. Endlich wieder normal reden und den üblichen Quatsch machen. Hihi.

Hinterlasst mir was nettes im Gästebuch. Ich hab lange gebraucht um die Fotos zu bearbeiten. Und das war jetzt definitiv der Rest aus Atlanta, den ich habe. Wow.
Als nächstes kommt dann der Flug und California. Uiuiui.

Und: Es folgt eine Überraschung. Wouhouw! Seid gespannt! ;-)

Love'n Kisses
scandi

Gratis bloggen bei
myblog.de